Riedrich’s Kultouren

Riedrich´s Kultouren

Zu den glücklichsten Erfahrungen in meinem Leben gehören die unzähligen Reisen, die mein Beruf mit sich brachte. Ziehe ich die unerfreulichen Verspätungen von Flugzeug und Bahn oder schlechtes Wetter und Staus auf der Autobahn ab, dann bleiben neben den beruflichen Erfolgen die besonderen Orte und die interessanten Menschen in Erinnerung, die ich kennenlernen durfte. Von mancher Begegnung habe ich mir gewünscht, sie mit meiner Frau oder Freunden teilen zu dürfen. Das will ich in den kommenden Jahren nachholen. Ich möchte meine Liebe zu Musik, Malerei, Architektur und Literatur mit meiner Reiseleidenschaft, einem gewissen Organisationstalent und anderen Menschen verbinden.

Zum Genuß des sogenannten Ruhestands gehört für mich auch eine gewisse Unruhe, will sagen: Ich brauche eine
sinnvolle Aufgabe. Und so wurde die Idee von Riedrich‘s Kultouren geboren. Im Namen meiner Firma steckt alles drin, was ich vorhabe. Ich möchte Kultur und Reisen verbinden und Gleichgesinnten Orte und Menschen nahe bringen, wie sie nicht an jeder Ecke zu finden sind. Ich möchte also nicht einer der vielen Reiseveranstalter werden, die Kulturfreunden Karten für die Arena di Verona organisieren. Unsere Unternehmungen wird man nicht unter „Event“ abbuchen können. Ich denke an eher kleinere Reisegruppen und individuelle Reiseerlebnisse, die das Leben bereichern und schöner machen. Es gibt viele Menschen wie ich, die sich durchaus an Kleinigkeiten erfreuen können und beim Betrachten und Zuhören auf einem guten Niveau gefordert sein wollen.

image

Berlin war über viele Jahre ein Schwerpunkt meiner beruflichen Tätigkeit und wird sicher auch in Zukunft ein wichtiges Ziel der „Kultouren“ bleiben.

Auch Reisen nach Wien, die „unbekannte Slowakei“, das „Bergell“ sowie zu den Opernfestspielen nach Macerata in den italienischen Marken runden das Programm ab.

Daneben planen wir New York, Barcelona und als spezielle Reise „Kuba bei Freunden“.

Neben den Reisen steht die Organisation von Lesungen und Konzerten im Vordergrund.